Kontakt: Hotline 0160 – 955 315 97
Anfrage per Email: info@yoga-fastenwandern.de

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Nach Eingang Ihrer Buchung werden Sie eine Buchungsbestätigung für den (Yoga)-Fasten-Wanderpart erhalten. Ebenso wird Ihnen in Folge eine separate Buchungsbestätigung des Hotels bzw. der Pension zugehen, in der unsere Fastengruppe zu Gast sein wird.14 Tage vor Beginn der Woche werden Sie per Email erstens einen Fasten-Anamnesebogen erhalten. Bringen Sie diesen bitte sorgfältig ausgefüllt zur Fastenwoche mit. Zweitens die Mitbringliste und drittens den „Countdown zur Fastenwoche,“ damit Sie sich optimal auf die Fastenwoche vorbereiten können.

Die Fastenwochen laufen unter der Rubrik „Fasten für Gesunde.“ Sie sollten also körperlich und mental ausreichend gesund sein, um teilnehmen zu können. Für das sanfte Basenfasten gibt es kaum Ausschlusskriterien. Außer in der Schwangerschaft kann hier jeder Mitfasten und seine gewohnten Medikamente weiter nehmen. Wenn Sie aber das strenge Fasten nach Dr. Buchinger machen möchten und laufend auf Medikamente angewiesen sind (z.B. auf Blutdrucksenker), sollten Sie Ihren Hausarzt oder einen fastenkundigen Arzt fragen, ob Sie teilnehmen können. Im Zweifel bitte ich im Vorfeld um Kontaktaufnahme mit mir.
In der Buchungsbestätigung werden Sie um eine sofortige Anzahlung von 100 € gebeten. Die Restzahlung wird 4 Wochen vor Kursbeginn fällig.
 
Stornogebühren
  • bis 28   Tage vor Seminarbeginn:     100,- €
  • 28 - 14  Tage vor Seminarbeginn:     180,- €
  • 14 -   0  Tage vor Seminarbeginn
                  und bei Nichtanreise:           100% der Seminargebühr 

Kulanzregelung
Im Einzelfall kann die gesamte geleistete Gebühr auf eine andere Fastenwoche übertragen werden.  Eine Entscheidung hierüber liegt alleine in der Hand der Veranstalterin.
Es empfiehlt sich, eine Seminarrücktrittversicherung abzuschließen z.B. bei der https://www.hansemerkur.de 

Beginn und Ende der Fastenwoche
Die Fastenwoche beginnt am Anreisetag mit dem „Abendessen“ um 18.30. Sie endet mit dem „Aufbaufrühstück“ am Abreisetag. Dieses ist zwischen 7.30 und 8.30 Uhr. 

Haftung
Bei Ausfall der Fastenwoche z.B. bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl werden alle geleisteten Beträge umgehend zurück erstattet. Darüber hinaus bestehen keine weiteren Ansprüche.  Die Veranstalterin haftet ausschließlich für Schäden, die im Rahmen der Fastenwoche durch grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz entstanden sind.
Die Teilnahme an der Fastenwoche geschieht auf eigene Verantwortung. Eine Haftung für Schäden während einer Aktivität (Frühsport, Yoga oder Wandern) besteht auch dann nicht, wenn die Kursleitung an derselben teilnimmt.

Die Seminarleiterin kann durch eine/n gleich qualifizierte/n KursleiterIn ersetzt werden.